Fragen zum Sachkundenachweis für 20/40-Hunde


Seite 3 von 6

Fragebogen 7 - Frage 4

Welche Dinge sind vor der Anschaffung eines Hundes wichtig?

1) Ist die Hundehaltung erlaubt?
2) Habe ich die Möglichkeit, den Hund 12-15 Jahre lang sicher zu behalten und zu versorgen?
3) Passt der ausgesuchte Hund von seiner Rasseveranlagung her tatsächlich zu meinem Lebensstil?
4) Die Abstammung von hochprämierten Elterntieren.


Fragebogen 7 - Frage 17

Ist es schlimm, wenn der Hund im Welpenalter schon mit vielen Reizsituationen konfrontiert wird?

1) Nein, denn die im Welpenalter gemachten Erfahrungen haben prägenden Charakter. Hunde, die als Welpen in positiver Weise viele Reizsituationen erleben konnten, sind später selbstsicherer.
2) Ja, denn Welpen sind noch nicht so aufnahmefähig und sollten möglichst die ersten fünf Monate geschont werden.
3) Nein, denn ausreichend Erfahrungen im Welpenalter sind für eine optimale Entwicklung des Gehirns ausschlaggebend.
4)  Ja, denn die Hunde, die als Welpen viel kennen gelernt haben, sind nervöser und aktiver und deshalb schwerer zu halten.


Fragebogen 7 - Frage 35

Was für eine Bedeutung hat es, wenn sich ein Hund flach auf den Boden legt und einen entgegenkommenden Hund mit dem Blick fixiert?

1)  Er möchte vermutlich einen ”Angriff” starten. Dieser Angriff kann spielerisch oder ernst ausgerichtet sein.
2) Er ist müde und möchte sich schnell noch ein wenig ausruhen, bis der andere Hund da ist.
3) Es hat gar nichts mit dem anderen Hund zu tun, sondern ist ein Zeichen von starken Bauchschmerzen.
4) Der liegende Hund verhält sich unterwürfig.


Fragebogen 7 - Frage 53

Was zeigt eine gute Bindung zwischen Mensch und Hund an?

1) Der Hund kann mit seinem Menschen ausgelassen spielen.
2) Der Hund hat Spaß an Übungen, die ”sein” Mensch von ihm verlangt.
3) Wenn die Bezugspersonen häufig wechseln, lernt der Hund eine grundsätzlich gute Bindung gegenüber allen Menschen.
4) Ein Hund, der eine gute Bindung zu seinem Besitzer hat, orientiert sich auch auf dem Spaziergang häufig an ihm.


Fragebogen 7 - Frage 71

Mein Hund hat beim Tierarzt auf dem Tisch sehr viel Angst. Er ist unruhig und zappelig.Manchmal knurrt er auch, wenn ihm etwas unangenehm ist. Ist es günstig, dem Hund gut zuzureden?

1) Ja, ich sollte möglichst die ganze Zeit mit dem Hund reden, um ihn zu beruhigen.
2) Nein, ich sollte gar nicht mit ihm reden, weil mein Hund lernen muss, mit derartigen Situationen alleine klar zu kommen.
3)  Nein, ich sollte nur in den Momenten mit ihm reden, wenn er sich brav verhält und nicht knurrt.
4) Gut zureden ist nicht richtig. Statt dessen sollte man ihn einmal laut anschreien, damit er aufhört sich so aufzuführen.


Fragebogen 8 - Frage 82

Wie kann man vermeiden, dass der Hund durch Strafen das Vertrauen in seinen Besitzer verliert?

1) Wenn man Ignorieren als Methode anwendet.
2) Bei einer indirekten Strafe, wie z.B. mit der Wasserpistole zu spritzen, wenn man dabei nicht gleichzeitig schimpft.
3) Bei einer indirekten Strafe, wie z.B. mit der Wasserpistole zu spritzen. Dabei sollte man gleichzeitig schimpfen, sonst versteht der Hund nicht, woher das Wasser kam.
4) Beim Schütteln am Nackenfell und gleichzeitigem Schimpfen, denn eine Hündin maßregelt auf diese Art und Weise auch ihre Welpen


Fragebogen 8 - Frage 109

Wie verhalten Sie sich, wenn Sie auf dem Hundespaziergang an einem Kinderspielplatz vorbeikommen?

1) Mein Hund liebt Kinder. Ich gucke, ob Kinder da sind, damit mein Hund mit den Kindern toben kann.
2) In der Nähe von Kinderspielplätzen leine ich meinen Hund an. Dadurch kann ich vermeiden, dass sich jemand belästigt oder gefährdet fühlt.
3) Wenn keine Kinder da sind, lasse ich den Hund laufen, denn er liebt es durch den Sand zu rennen.
4)  Ich habe einen kleinen Hund, der keine Gefahr für Kinder darstellt. Deshalb lasse ich ihn einfach laufen.


Fragebogen 8 - Frage 126

In welchem Bereich liegt die normale Körpertemperatur des Hundes?

1) Im After gemessen ca. 38 °C.
2) Im After gemessen ca. 36 °C.
3) Solange die Nase kühl und feucht ist, hat der Hund kein Fieber. Fiebermessen ist dann nicht nötig.
4) Ab einer Temperatur von 39,3 °C hat ein erwachsener Hund Fieber.


Fragebogen 8 - Frage 154

Was ist zur Mitnahme von Hunden im Auto zu sagen? Kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.

1) Der Hund sollte auf dem Beifahrersitz sitzen.
2) Der Hund sollte im Kofferraum transportiert werden.
3) Der Hund sollte im Auto gesichert transportiert werden.
4) Man kann den Hund z.B. in einer Transportbox, die auf dem Rücksitz befestigt ist, transportieren.


Fragebogen 8 - Frage 165

Welchen Ausdruck zeigt dieser Hund?

1) Der Hund ist neutral bis aufmerksam
2) Der Hund zeigt Beschwichtigungsverhalten.
3) Der Hund zeigt eine Spielaufforderung.
4) Der Hund ist freundlich-unterwürfig.


Fragebogen 9 - Frage 5

Welche Überlegungen muss man anstellen, wenn man sich einen Hund anschaffen will?

1) Der ausgewählte Hund sollte von seiner Rasseveranlagung her möglichst gut zu einem passen. Das Aussehen sollte hingegen nicht ausschlaggebend für die Entscheidung sein.
2) Beim Zusammenleben mit einem Hund könnten Probleme auftreten. Habe ich dann die Geduld, Zeit, Kraft mich darum zu kümmern?
3) Werde ich auch in den nächsten 12- 15 Jahren noch genug Zeit und Lust haben, einen Hund zu halten?
4) Habe ich ausreichend Geld für eine optimale Versorgung des Hundes, auch für medizinische Behandlungen?


Fragebogen 9 - Frage 18

Ist es für die Entwicklung des Welpen sehr wichtig, ob er in seinen ersten Lebenswochen zahlreiche Außenreize kennenlernt?

1) Ja, denn je mehr Reize der Welpe kennen lernt, desto mehr Verknüpfungen der Nervenbahnen werden in seinem Gehirn angelegt.
2) Ja, denn vielfältige Reizsituationen geben dem Welpen Selbstvertrauen und Sicherheit im Umgang mit neuen Situationen.
3) Nein, denn ein Welpe kann noch gar keine Reize verarbeiten.
4) Nein, denn die Entwicklung des Gehirns hängt nicht vom Angebot verschiedener Reize ab, sondern geschieht automatisch.


Fragebogen 9 - Frage 36

Was sind Stresssymptome eines Hundes?

1) Unruhiges Verhalten und Hecheln.
2) Futterbetteln.
3) Starkes Haaren und ggf. stumpfes Fell, bei länger anhaltendem Stress.
4) Nach vorne gerichtete Ohren und Interesse an der Umwelt.


Fragebogen 9 - Frage 54

Welche Behandlungen können das Vertrauensverhältnis zwischen Hund und Halter schwächen?

1)  Der Einsatz von direkten körperlichen Strafen.
2)  Ein Maßregeln des Hundes wenn er in einer Situation unerwünschtes ängstliches Verhalten zeigt.
3) Viel Beschäftigung mit dem Hund.
4)  Aus Hundesicht unlogisches Verhalten.


Fragebogen 9 - Frage 72

Ist es ein Zeichen von Aggression, wenn ein Hund auf dem Spaziergang zu einer fremden Person hinrennt und diese unvermittelt anspringt?

1) Nicht unbedingt, aber es ist ein Verhalten, das man dem Hund frühzeitig abgewöhnen sollte, da es Leute gibt, die Angst vor Hunden haben.
2) Ja, Anspringen ist ein aggressives Verhalten.
3) Nein, das Anspringen ist als Spielaufforderung zu verstehen.
4) Nein, es ist ein Zeichen großer Zuneigung.

Nächste Seite